HAZ-Bericht vom 11.09.2010

DJK: Einfach mal das Klubhaus tauschen

Nach langen Verhandlungen kann Blau-Weiß Hildesheim ins neue Vereinsheim ziehen. Und die Gehörlosen kommen bis Jahresende an der Pappelallee unter.

HAZ-100911_Clubhaus_1HAZ-100911_Clubhaus_2HAZ-100911_Clubhaus_3

Weiterlesen...

HAZ - 11.06.2010 „Keine Basis“ im Streit um Vereinshaus

„Keine Basis“ im Streit um Vereinshaus

Gehörlosen-Verein verweigert den Gebäudetausch / DJK Blau-Weiß weiter ohne Sportheim

Das waren die Schlagzeilen aus der HAZ vom 11.06.2010. Dieser Bericht basiert auf eine Presseerklärung von Seiten der Stadt. Wahrlich keine schönen Schlagzeilen.

Hinter den Kulissen wird weiter hart an einer Lösung gebastelt. In Kürze wird von unserem Vereinsvorstand eine Präsentation der Ergebnisse erwartet...

Für alle Interessierten gibt es hier die derzeitige Situation wie sie bedauerlicherweise in der HAZ gedruckt wurde:

Weiterlesen...

HAZ - 06.02.2010 „Dann trainieren wir eben auf dem Rathausplatz“

„Dann trainieren wir eben auf dem Rathausplatz“

Das letzte Training der Ü50-Kicker: Stadt knipst das Flutlicht auf dem DJK-Sportplatz aus / Wie geht es jetzt weiter?

Hildesheim (bar). Sie müssen ihren Sport wirklich sehr lieben. Auch an diesem ungemütlichen Abend sind sie zum Training gekommen – wie immer.
Die Ü50-Fußballer der DJK Blau-Weiß Hildesheim haben noch nie einen Trainingsabend ausfallen lassen. Aber jetzt hat die Stadt das Flutlicht abgebaut. Foto: BarthDie Temperatur liegt um den Gefrierpunkt, der Wind weht den Schneeregen in Wolken über den Fußballplatz. Das kann man sehr schön beobachten im Licht der letzten Flutlichtlaterne, die am Sportplatz der DJK Blau-Weiß noch funktioniert. „Bei uns ist noch nie ein Trainingstag ausgefallen“, sagt Manfred Lipinski, Zeugwart der Ü50er. Wer nicht gerade krank ist oder arbeiten muss, der kommt, da lassen sie sich von schlechtem Wetter nicht abhalten – und von der Stadtverwaltung auch nicht. Wie berichtet, hat die Stadt angekündigt, auch den letzten Scheinwerfer vom Stromnetz zu nehmen, um das abendliche Training endlich zu unterbinden.

Weiterlesen...

HAZ - 30.10.2009 "DJK Mitgliederversammlung"

„Brauchen langen Atem“

DJK-Mitglieder stimmen Forderungen der Stadt zu

VON SANDRA WALCZYK

Hildesheim (r). Es wurde eng im Clubhaus der DJK Blau-Weiß Hildesheim an der Pappelallee. Kurz vor Beginn der außerordentlichen Mitgliederversammlung um 19:30 Uhr gab es bereits nur noch Stehplätze. Allein 100 Stimmberechtigte hatten sich eingefunden. Ein zur Zeit ungewohntes Bild für die Gaststätte am ehemaligen Vereinsgelände der Blau-Weißen, denn seit dem zwangsläufigen Umzug an die Lucienvörder Allee sind Sportstätte und Clubhaus des Vereins räumlich getrennt und dieses wird kaum noch genutzt. Genau dieses Problem führte die Vereinsmitglieder jetzt in ihr Clubheim.

Weiterlesen...

HAZ - 25.09.2009 "Klubhaus"

Das neue Klubhaus der DJK

Endlich: Die Finanzierung der Flutlichtanlage steht – zu spät, sagen die Fußballer von Blau-Weiß. Außerdem fehlt noch immer das Vereinsheim.

VON ULRICH HEMPEN

Hildesheim. Die gute Nachricht vorweg. Der Finanzausschuss der Stadt hat der DJK Blau-Weiß Hildesheim das Geld für die Flutlichtanlage bewilligt. Der Klub wurde kürzlich nach jahrelangem Hickhack von der Pappelallee an die Lucienvörder Allee umgesiedelt, denn die Stadt will das alte DJK-Sportgelände anderweitig nutzen. Kaum jemand war begeistert vom Umzug, doch schließlich willigten die Mitglieder ein. Seither müssen sich die Blau-Weißen mit einem neuen, unfertigen Zuhause abfinden.
HAZ_ClubwagenJubelschreie wegen der angekündigten Flutlichtanlage blieben bei den DJKern bislang aus. Noch stehen die Masten nämlich nicht. „Die Anlage müsste längst fertig sein, um einen vernünftigen Trainings- und Spielbetrieb zu ermöglichen“, schimpfte Fußball-Abteilungsleiter Wolfgang Fellendorf. Denn abends wird es immer früher dunkel – die I. Herren und alle, die nach 18 Uhr auf dem Platz sind, können ohne Licht die Bälle gleich wieder einpacken. Da aber eine Leistungsklassen-Mannschaft üben muss, weicht die I. Herren klammheimlich auf den alten Hartplatz an der Pappelallee aus. Dort gibt es zwar keine Tore mehr und auch das Unkraut sprießt aus dem Boden, „aber wir haben wenigstens etwas Flutlicht“, sagte DJK-Trainer Janto Schmidt. Für ihre Punktspiele am Abend haben die Blau-Weißen mittlerweile das Heimrecht getauscht – sie kicken nur noch auswärts. Und die Jugendpartien sind auf den Sonnabend verlegt worden oder werden beim befreundeten Eisenbahner-Sportverein ausgetragen.

Weiterlesen...

HAZ - 16.09.2009 "Probleme beim Umzug"

Clubwagen_FlutstrahlerEs gibt neue Informationen aus dem Rathaus. Gestern gab es mal wieder eine Sportausschußsitzung der Stadt Hildesheim.
Vom Ergebnis her wahrscheinlich nichts überraschendes, doch so langsam wird die Hinhaltetaktik unerträglich.

Mal schauen wie lange wir unseren Club-WAGEN und den Flut-STRAHLER noch als Übergangslösung akzeptieren müssen. Die Macher im Rathaus werden das zu richten wissen. Fragt sich nur, wer daran noch glaubt...

Den Bericht aus der HAZ könnt ihr im folgenden nachlesen.

Weiterlesen...